Projekte
Gerberviertel Kirchheim-Teck
Katzensteigle I Kirchheim-Teck
Katzensteigle II Kirchheim-Teck
Atelier Reitzensteinstraße Stuttgart
Hotel ParkInn by Radisson Stuttgart
Denkmal Umbau Stuttgart Botnang
Campus Eduard Mörike Schule Ötlingen
Evangelische Kirche Gemeinde Deizisau
Städtebau Hindenburg Kaserne Ulm
Sanierung Bildungszentrum Benzberg Markgröningen
Wohn- und Geschäftshaus Stuttgart
Wohn- und Geschäftshaus Südtor Stuttgart
Wohnanlage Fellbach
Wohn- und Geschäftshaus Newport Bremerhaven
Wohnanlage Großbottwar
Stadthalle Reutlingen
Fachhochschule Kaiserslautern
Gymnasium und Mittelschule Thun Schweiz
Kindergarten Stuttgart-Weilimdorf
Berufs- und Weiterbildungszentrum Altstätten St. Gallen Schweiz
Max Born und Herwig Blankertz Berufsschulen Recklinghausen
Haus Pritsch Stuttgart
Wohnanlage Haarlet Kirchheim-Teck
Verwaltungsbau Siemens Stuttgart-Degerloch
Wohn- und Geschäftshaus Kirchheim-Teck
Wohnanlage Stuttgart-Rohr
Heilbadelandschaft Bad Kissingen
Pfalzmuseum Bad Dürkheim
Haus Stuttgart Killesberg
Ortsmitte Neckartailfingen
Wohn- und Geschäftshaus Volksbank Ludwigsburg in Affalterbach
Haus Schimmelpfeng Erbstadt
Landesgartenschau Plochingen
Wohn- und Geschäftshaus Kirchheim-Teck
Gymnasium Liebertwolkwitz Leipzig
Sophie Scholl Grundschule Leonberg-Ezach
Haus Elflein Ohmden-Teck
Sporthalle Esslingen Liebersbronn
Polizeidirektion Künzelsau
Rathaus Großaspach
Haus Stark Holzmaden
Wohn- und Geschäftshaus Kirchheim-Teck
Verwaltungsbau Siemens Stuttgart-Degerloch - Winfried Elflein ArchitektenVerwaltungsbau Siemens Stuttgart-Degerloch - Winfried Elflein ArchitektenVerwaltungsbau Siemens Stuttgart-Degerloch - Winfried Elflein ArchitektenVerwaltungsbau Siemens Stuttgart-Degerloch - Winfried Elflein ArchitektenVerwaltungsbau Siemens Stuttgart-Degerloch - Winfried Elflein ArchitektenVerwaltungsbau Siemens Stuttgart-Degerloch - Winfried Elflein Architekten
Verwaltungsbau Siemens Stuttgart-Degerloch

Bauherr: Siemens SKAG, München
Beauftragung: Lph 1-8
Grundstücksfläche: k. A.
BGF: 25.000 qm
Konzept: Nachhaltige Bauweise, Low-Tec Gebäude, natürliche Belüftung

2001 – 2003

Bauherr Siemens SKAG, München Projektleitung für wma architekten stuttgart.

Der kammförmige Grundriss der Nord-Süd ausgerichteten Riegel, wird in Ost-West-Richtung durch Zwischenbauten verbunden. Jeder Riegel wird über ein zweigeschossiges Foyer im nördlichen Kopfbau erschlossen. Die Grundrisse bieten flexible Büroflächen um unterschiedliche Büroformen und Mietgrößen zu ermöglichen. Die Fassade besteht aus einer Aluminium Pfosten-Riegel-Konstruktion und silbern eloxierten Aluminium-Paneelen.

Das Projekt ergänzt die Gesamtanlage und schliesst die bauliche Nutzung des Grundstückes ab. Charakteristisches Merkmal ist die Schallschutzwand, die entlang der südlichen Gebäudefront zwischen den drei Riegeln und darüber hinaus verläuft. Sie unterstützt das low-tec Energiekonzept des Neubaus. Sie schirmt das Gebäude zur Straße hin ab und ermöglicht eine Fensterlüftung aller Büroflächen. Die Betonkernaktivierung kühlt im Sommer und heizt im Winter.